Ehrenamt
Besuchsdienst: Elisabeth Rieder hilft Patienten im Klinikum in Kaufbeuren

Zuhören, gemeinsam schweigen, die Hand halten: Elisabeth Rieder beschäftigt sich als ehrenamtliche Seelsorgerin mit Patienten. Bald werden weitere Helfer ausgebildet

Der Mann war Mitte 40. Leberkrebs. Regelmäßig traf Elisabeth Rieder den Patienten im Klinikum. Über ein drei Viertel Jahr hinweg sprachen die beiden immer wieder miteinander. Und jedes Mal zeichnete die tückische Krankheit den Mann mehr.

Dann sah Elisabeth Rieder die Todesanzeige in der Zeitung. 'Das hat mich sehr berührt', sagt sie. Und doch erlebt sie das immer wieder. Den Sterbenden, dem sie zuhört oder einfach die Hand hält. Die Einsame, der sie ein Stück Hoffnung und Gesellschaft geben kann. Und den Patienten, mit dem sie in einer fremden Umgebung einfach mal über Gott und die Welt spricht.

Elisabeth Rieder ist ehrenamtliche Klinik-Seelsorgerin, begleitet und unterstützt Patienten in der für sie ungewohnten und belastenden Situation.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 27.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen