Bilanz
Besucher-Schwund in Memminger und Unterallgäuer Freibädern

Die Bilanz des Memminger Bäderleiters Karl Spöttle fällt vernichtend aus: 'Das wird wahrscheinlich die schwächste Freibad-Saison, die wir jemals hatten. Es könnte sein, dass wir am Ende nur etwa die Hälfte der sonst üblichen Besucher haben.' <%IMG id='1145897' title='Freibad'%>

Vergangenes Jahr wurden über 55.000 Gäste im Memminger Freibad gezählt. Auch andere Bäder in der Region melden rückläufige Besucher-Zahlen und führen das häufig schlechte Wetter als Grund an.

Rund 100 Schwimmbegeisterte seien es, die trotz des meist schlechten Wetters täglich ins Freibad Memmingen kommen, sagt Spöttle. Das liege daran, dass das Wasser, im Gegensatz zu den meisten umliegenden Bädern, kontinuierlich auf 24 Grad erwärmt werde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen