Special Allgäuer Festwoche SPECIAL
Allgäuer Festwoche

Sicherheit
Besucher akzeptieren genaue Kontrollen auf der Allgäuer Festwoche

Gut 20 Meter lang ist die Schlange an diesem Abend vor dem Eingangstor Süd. Die Menschen stehen dicht an dicht gedrängt und warten nur darauf, zum Feiern aufs Festgelände eingelassen zu werden. Zuvor müssen sie jedoch durch die Sicherheitskontrolle. Und die dauert etwas länger. Denn die Security nimmt es abends sehr genau.

Selbst kleinste Damenhandtäschchen werden durchsucht. So muss zum Beispiel eine Frau, die eine Nagelfeile dabei hat, ihre Tasche gar am Eingangsbereich abgeben. Aber das alles stört die meisten Besucher wenig, wie die AZan einem Abend beobachtet hat: Im Interesse der Sicherheit warte ich gerne mal fünf Minuten mehr, sagt der 25-jährige Kemptener Lukas Rieß.

Auch Anna Zenk nimmt die verschärften Kontrollen hin: Ich gehe häufiger auf Großveranstaltungen in Städten wie Berlin und da sind die Vorkehrungen zum Teil noch deutlich höher. Selbst ein Mitarbeiter des privaten Sicherheitsdiensts MMS spricht von allgemeiner Akzeptanz und davon, dass es nur vereinzelt negative Reaktionen gebe – zum Beispiel wenn Damen mit zu großen Taschen im Gepäck nicht aufs Gelände dürfen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 18.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019