Riezlern / Kleinwalsertal
Bester Winter der Walser Bergbahnen überhaupt

Die Hauptversammlung der Kleinwalsertaler Bergbahn AG hat dem Kauf der Ifen-Bergbahn GmbH für einen Kaufpreis von 2,7 Millionen Euro zugestimmt. Die Gesellschaft hört damit auf zu existieren - zum 1. Juli wird sie in die Kleinwalsertaler Bergbahn AG verschmelzen.

Beim Blick aufs Geschäftsjahr 2007/08 betonte Vorstandsmitglied Georg Fahrenschon: «Es sind reale Zahlen und es handelt sich um gute Zahlen.» Der schneereiche Berichtswinter 2007/08 sei bis dato der beste Winter seit Bestehen des Unternehmens gewesen. Mit dem Neubau der Fellhornbahn und dem Ausbau der Beschneiungsanlage habe die Firmengruppe in den vergangenen Jahren zwar erhebliche Umsatzeinbußen verkraften müssen - nur mit einem international wettbewerbsfähigen Angebot sei aber ein Skigebiet für Gäste attraktiv.

Laut Vorstandsmitglied Augustin Kröll seien - wie der letzte Winter gezeigt habe - die Investitionen goldrichtig gewesen. Erstmals überhaupt hatten die Bergbahnen laut Fahrenschon im vergangenen Winter mehr als sieben Millionen Menschen mit den Liftanlagen befördert.

Auch heuer Investitionen

Auch heuer sind an den Bergen wieder Neuerungen geplant: Am Fellhorn sollen rund zwei Millionen Euro in Schneeerzeuger, Parkplätze und die Verbesserung der Gastronomie investiert werden. Bei den Kleinwalsertaler Bergbahnen sollen gute zwei Millionen Euro in Restarbeiten an der Schneeanlage und dem Schneiteich sowie in neue Pistenmaschinen fließen.

Vorstandsmitglied Augustin Kröll zudem mit Blick auf die Finanzkrise: «Zu Pessimismus besteht nach der aktuellen Reiseanalyse kein Grund.» Wer 2009 sparen wolle, setze eher auf Sparen am und im Urlaub als auf totalen Reiseverzicht.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019