Oberallgäu
Besseres Image durch neue Mittelschulen?

Das Ziel des bayerischen Kultusministeriums ist klar: Dörflich geprägte Hauptschulen sollen durch das Mittelschulkonzept auf Dauer überleben - auch wenn die Schülerzahlen durch geburtenschwache Jahrgänge sinken. In diesem Falle heißt das Zauberwort «Schulverbund». So hat das Schulamt beispielsweise Weitnau, Waltenhofen und Buchenberg als Mittelschulverbund vorgeschlagen.

Für die Schulen Buchenberg gibt es schon konkrete Pläne (siehe Zusammenfassung unten). Aber was wird mit Weitnau? Bürgermeister Alexander Streicher weist auf die guten Technikräume an der Schule hin und darauf, dass es sicher noch Diskussionen bis zum Start der Mittelschule im Herbst geben wird.

Mit der Idee angefreundet

Insgesamt habe er sich mit der «Mittelschule» angefreundet. Zum einen bessere sie allein schon durch ihren Namen das Image der bisherigen Hauptschule. Zum anderen trage sie dazu bei, den Schulstandort zu stärken.

Das werde aber Streichers Ansicht nach nichts daran ändern, dass weiterhin die meisten Eltern ihre Kinder ins nahe Isny auf eine weiterführende Schule schicken werden. Das sei im Staatsvertrag so geregelt und weiterhin durchaus möglich, bestätigt Schulamtsdirektor Thomas Novy. Ein Schulverbund sei über die Landesgrenzen hinweg aber nicht machbar. Zu unterschiedlich sind die Schulsysteme. Andererseits seien die Gemeinden in der Auswahl ihrer Partner aber frei.

«Verbund ist keine Vorschrift»

Thomas Novy: «Wir schreiben keinen Verbund vor, es ist alles möglich.» So könne Waltenhofen beispielsweise Hauptschule bleiben oder, wenn gewünscht, auch Kontakt mit Kempten aufnehmen. Nötig seien allerdings immer eine «Zweckvereinbarung» der Kommunen und eine «Kooperationsvereinbarung unter den Schulleitern».

Dass Kinder aus dem südlichen Gemeindegebiet von Waltenhofen nach Immenstadt gehen, könne ebenso geregelt werden.

Auskünfte über Lehrerstunden in einem Schulverbund könne Novy jetzt nicht geben. Da müsse man auf den 23. April warten. Im sogenannten KMS (Kultusministerielles Schreiben) sollen dann die Feinheiten erläutert werden. Novy: «Es steht zur Debatte, das Praxisklassen mehr Lehrerstunden aufs Budget bekommen und auch die Schulen, die sich als Mittelschulen in einem Verbund zusammentun.»

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019