Arbeit
Beschäftigungsprojekt im Unterallgäu: Italienische Fachkräfte ziehen positive Zwischenbilanz

Insgesamt elf junge Italiener aus der Provinz Teramo haben bei sechs Betrieben aus der Region Memmingen-Unterallgäu eine neue Arbeitsstelle gefunden.

Möglich gemacht hat dies ein Projekt der Stadt Memmingen und der Unterallgäuer Marktgemeinde Bad Grönenbach. Ursprünglich sollten hierbei Ausbildungsplätze an junge Italiener aus der Memminger Partnerstadt Teramo oder der von Bad Grönenbach, Castilenti, vergeben werden. Da jedoch die Zuschüsse des Bundes gestrichen worden waren, vermittelte man stattdessen Stellen für Fachkräfte.

An der Aktion teilgenommen haben die Memminger Baufirmen Kutter, Zettler und Josef Hebel, der Sanitärbetrieb Höflmeir aus Berkheim, die Feuerverzinkerei Wiegel aus Aitrach und Bausysteme Wenzler aus Woringen. Nach etwas mehr als zwei Monaten haben die italienischen Josef-Hebel-Mitarbeiter aus Castilenti nun für die Memminger Zeitung eine erste Zwischenbilanz gezogen.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 01.09.2014 (Seite 27).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen