Bergunglück
Bergwanderer stürzt am Hohen Ifen in den Tod

Tödliche Verletzungen hat sich gestern ein Bergwanderer zugezogen, der am Hohen Ifen (Kleinwalsertal) 30 Meter abstürzte. Die Identität des Bergwanderers war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte.

Der Unfall ereignete sich beim Abstieg auf dem Weg vom Hohen Ifen zur Schwarzwasserhütte.

Beim Abstieg vom Großen Widderstein nach Warth zog sich ein 58-jähriger Mann aus Ulm lebensbedrohliche Kopfverletzungen zu.Der Unfall hatte sich am Dienstagnachmittag ereignet, wie die Polizei gestern mitteilte. Erst am frühen Abend konnte der Rettungshubschrauber ein Nebelloch ausnutzen und den Mann ausfliegen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen