Oberstdorf / Füssen
Bergsaison so gut wie seit Jahren nicht mehr

In den Bergen geht allmählich die Wandersaison zu Ende. Unterm Strich war es für die Allgäuer Hüttenwirte ein überaus guter Bergsommer. Dazu trug vor allem das gute Wetter im Augsut und im September bei.

«Voll zufrieden» seien die Wirte der Alpenvereins-Stützpunkte im Bereich des Allgäuer Hauptkamms, sagt der Oberstdorfer Alpinberater Moritz Zobel. Selbst die Massenerkrankung von Gästen auf der Rappenseehütte im August habe sich nicht nachhaltig auf das Geschäftsergebnis der alpinen Stützpunkte ausgewirkt. «Schnell ist wieder Normalität eingekehrt, und viele Gäste haben sogar Verständnis gezeigt», berichtet der Alpinberater.

«Im August und September hatten wir fast durchwegs gutes Wetter, da kann man wirklich nicht jammern», berichtet Petra Wagner, Wirtin der Tannheimer Hütte. Für diesen Alpenvereins-Stützpunkt der Sektion Kempten ist in den vergangenen Wochen eine Materialseilbahn gebaut worden.

Bisher mussten alle Lebensmittel und Getränke von der Materialseilbahn-Bergstation des rund einen Kilometer entfernten Gimpelhauses zur Tannheimer Hütte hinübergeschafft werden. Noch heuer soll zudem mit der Erweiterung der Tannheimer Hütte begonnen werden.

Gebaut wurde in den vergangenen Wochen auch auf der Mindelheimer Hütte: Dort sind Eingangsbereich und Küche erweitert worden.

Kälteeinbruch blieb bisher aus

Anders als in den meisten Jahren hat es heuer keinen nennenswerten Kälteeinbruch mit Schneefällen in den Bergen im August oder September gegeben. Stattdessen war der Sommer insgesamt wärmer als gewöhnlich, nur der Juli brachte auch viel Regen.

Ebenfalls erfreulich für Bergsteiger und -wanderer: Nach dem sehr schneereichen Winter waren April und Mai so warm, dass der Schnee schnell abtaute und die meisten Touren schon im Frühsommer möglich waren.

Obwohl heuer wegen des überwiegend schönen Wetters insgesamt mehr Wanderer und Kletterer unterwegs waren, hat es nach einer ersten Bilanz der Allgäuer Bergwacht offensichtlich nicht mehr Unfälle als im Vorjahr gegeben.

Nochmals richtig warm

Derzeit sind selbst die hoch gelegenen Wege und Klettersteige noch bestens begehbar. Für den morgigen Mittwoch erwarten die Meteorologen mit Föhn-Unterstützung sogar nochmals Temperaturen deutlich über 20 Grad.

Wer es sich leisten kann, sollte also jetzt noch eine Tour unternehmen. Denn zum kommenden Wochenende hin wird mit kühlerem Wetter und zunehmend mit Regen gerechnet. Auch der Start in die neue Woche soll eher unbeständig ausfallen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen