Berghofer Biostadel ruht in neuer Hand

Halblech | ars | Nach sieben Jahren im Allgäu zieht es Martin Kondler mit seiner Familie wieder nach Coburg. Doch seine knapp 1000 Kunden im Berghofer Biostadel können aufatmen: Am 2. Januar haben Heike Feld aus Buching und Petra Neuber aus Berghof den Naturkostladen übernommen. Die Kunden können sich auch weiterhin zu gewohnten Öffnungszeiten mit einem vielseitigen und gesunden Sortiment bedienen.

Heike Feld betonte, dass sie im Moment das Sortiment so beibehalten. 'Was neu mit hereinfließen kann, ist eine fachmännische Beratung zum Thema gesunde Ernährung. Denn ich habe eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Naturheilkunde und das möchte ich unseren Kunden anbieten.' Mit dem ganzen Spektrum Ernährung beschäftigt sich Heike Feld schon lange, es ist ein 'Steckenpferd' von ihr geworden, ebenso wie die Lehren der Hildegard von Bingen. 'Diese wertvollen Erkenntnisse kann man alle auch mit dem Bioladen als neuer Aufgabe recht gut verknüpfen', so Feld.

Halblechs Bürgermeister Bernd Singer freute sich ebenfalls, dass der Fortbestand des Biostadels gesichert ist, der ganz gut in das Konzept 'Tor zur Natur' der Gemeinde hineinpasse. Mit den besten Wünschen für viel Erfolg überreichte er den beiden Geschäftsführerinnen einen Blumenstrauß.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019