Leuterschach
Benefiziatenhaus dient zukünftig als Pfarrheim

Eine bewegte Geschichte hat das mitten in Leuterschach stehende Anwesen aus dem späteren 18. Jahrhundert aufzuweisen. Das auch als Benefiziatenhaus bekannte Gebäude wird am kommenden Sonntag einer neuen Bestimmung als Pfarrheim übergeben.

1826 von einem kinderlosen Ehepaar der Kirche gestiftet, diente es nach einem gründlichen Umbau ab 1836 als Wohnhaus für den jeweils ortsansässigen Benefiziaten. Ab 1940 nutzten zuerst Pfarrer Zillenbiller als Ruhestandsgeistlicher und danach Heimatvertriebene das Anwesen. Im Jahre 2003 begann die Pfarrgemeinde Leuterschach mit Planungen, das stark renovierungsbedürftige Haus in ein Pfarrheim umzubauen, was sich als durchaus schwierig herausstellte. Es galt, nicht zur bauliche Schwierigkeiten zu meistern, sondern auch Überzeugungsarbeit bezüglich der Notwendigkeit einer solchen Kommunikationsstätte zu leisten.

16-monatige Bauzeit

Nun aber kann nach 16-monatiger Bauzeit und weit mehr als 3000 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden das von Grund auf sanierte und umgebaute Benefiziatenhaus seiner neuen Bestimmung übergeben werden. Die Pfarrgemeinde hat dazu ein umfangreiches Festprogramm vorbereitet, an dem sich ein Großteil der rund 20 Gruppen beteiligt, die in Zukunft das Haus mit Leben füllen werden. Der Festtag beginnt mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in der Pfarrkirche. Anschließend findet ein kleiner Festakt mit Segnung der Räumlichkeiten statt.

Tag der offenen Tür

Danach stehen die Türen des neuen Pfarrheimes zur Besichtigung offen. Verschiedene Chöre und die Musikkapelle haben musikalische Beiträge vorbereitet, die Landjugend verspricht allen Kindern Spaß bei einer Riesenspielstraße, des Weiteren steht erstmalig eine Ausstellung von Leuterschacher Künstlern auf dem Programm.

Auch die Ministranten beteiligen sich mit Fotos ihrer Aktivitäten. Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung haben Mittagstisch und Kaffee mit Kuchen organisiert und laden in ein beheiztes Zelt ein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen