Memmingen / Amendingen
Beliebter Allgäu-Cup

Auch die 38. Auflage des Internationalen Allgäu-Cup im Faustball erfreute sich wieder sehr großer Beliebtheit. 55 Mannschaften aus Deutschland und der Schweiz beteiligten sich unter der Regie des SV Amendingen an einem der größten Hallenturniere Deutschlands, darunter fast die gesamte süddeutsche Faustball-Elite. Den Sieg in der Elite-Klasse holten sich der TSV Dennach (Frauen) und der TV Stammheim (Männer).

Das Männer-Elite-Turnier mit elf Erst- und Zweiligisten zeigte Faustball-Sport vom Feinsten. Die als Favoriten gehandelten Mannschaften TV Stammheim (amtierender deutscher Hallenmeister) sowie Vorjahressieger TV Vaihingen-Enz setzten sich erwartungsgemäß bis zum Endspiel durch. In einem spannenden Finale gewann Stammheim deutlich mit 3:0.

In der Kategorie «Männer A» (Bayernliga/Landesliga) setzte sich der SV Erolzheim gegen elf Teams durch und sicherte sich erstmals in 38 Jahren SVA-Cup-Geschichte im Endspiel gegen die Schweizer Mannschaft STV Wigoltingen den ersten Platz. In der Kategorie «Männer B» (Bezirksliga/Bezirksklasse) erkämpfte sich TuS Aschaffenburg-Damm den Pokal und setzte sich gegen die restlichen fünf Konkurrenten durch. Im Finale gewannen die Aschaffenburger verlustpunktfrei gegen den TV Bad Grönenbach.

Der gastgebende SV Amendingen erspielte sich den dritten Rang. Vierter wurde SV Tannheim.

Hochklassige und spannend verlief auch das Elite-Turnier der Frauen. Dort sorgten acht Erst- und Zweitligisten für ein beachtliches Niveau. Top-Favorit und Titelverteidiger TSV Dennach, der schlecht ins Turnier gestartet war, steigerte sich und erreichte das Finale gegen den TV Landshut, das er mit 3:1 gewann. Der SV Erlenmoos mit den Ex-Amendingerinnen Kathi Friedrich, Carolin Seitz und Simone Hummel wurde Vierter. In der Kategorie «Frauen B» (Bayernliga abwärts) traten sieben Teams an. Gastgeber SVA wurde Fünfter, der TV Neugablonz Siebter.

In der Jugend U12 gewann der amtierende deutsche Meister und Titelverteidiger TV Eibach im Finale gegen den TV Augsburg. Die SVA-Junioren wurden Vierter, nachdem sie im Spiel um Platz drei gegen den TV Neugablonz knapp verloren hatten. In der erstmals gespielten Kategorie Jugend U10 siegte der SV Amendingen I im Finale gegen Neugablonz. (ths)

www.sva-faustball.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen