Beiträge werden im Jahr 2009 maßvoll erhöht

Lindenberg | sen | Die Vorstandschaft des Turnerspielmannszuges (TSZ) Lindenberg sieht sich gezwungen, im Jahr 2009 die Vereinsbeiträge maßvoll zu erhöhen. Reinhold Freudig, 1. Vorsitzender: 'Wir bleiben trotzdem einer der günstigsten Vereine im Landkreis.' Die neuen Sätze staffeln sich folgendermaßen: Kinder 35 Euro (bisher 30 Euro), Aktive 60 Euro (54 Euro), Familien 80 Euro (72 Euro). Passive Mitglieder werden mit 20 Euro zur Kasse gebeten. Vor allem steigende Betriebskosten und anstehende Reparaturen an eigenen Gebäuden zwingen den Vorstand zu diesem Schritt.

Mit seinen 1505 Mitgliedern - davon sind 634 unter 18 Jahre alt - zählt der TSZ zu den größten Vereinen im Landkreis. 32 Übungsleiter mit und 20 ohne Lizenz garantieren laut Reinhold Freudig 'eine gute Betreuung unserer Mitglieder'. In seinem Rechenschaftsbericht hob der 1. Vorsitzende nicht nur die vielen Aktivitäten des Vereins, wie etwa den Wandertag, das Frühjahrskonzert oder die Auftritte beim Stadt- und Käsefest hervor, sondern wies auch auf anstehende Belastungen hin. So wird etwa die notwendige Dachreparatur - die Kosten belaufen sich auf über 20 000 Euro - erst im kommenden Jahr in Angriff genommen. Freudig: 'Wirtschaftlich läuft es zwar normal, aber dennoch ist sparen angesagt.'

Kassier Christian Freudig schlägt trotz eines erwirtschafteten Überschusses in die gleiche Kerbe: 'Ohne den milden Vorjahreswinter wären wir ins Minus gerutscht. Die ständig steigenden Betriebskosten werden uns in Zukunft extrem beanspruchen.'

Im sportlichen Bereich ist der TSZ breit aufgestellt. Vom Kinderturnen über Fitnessgymnastik, Konditions- und Kampfsportarten bis hin zu Ballspielen reicht das Angebot. Die sportlichen Aushängeschilder des Vereins sind die Boxer mit Schwäbischen Meister- und Vizemeistertiteln sowie die Handballer. Hier stellt der TSZ elf Teams, davon neun im Jugendbereich.

Musikalisch glänzt der TSZ durch die Harmonie sowie den Spielmanns- und Fanfarenzug. Bei ersterem absolvierten die 34 Musiker insgesamt 18 Auftritte (Frühjahrskonzert, Käse- und Gourmetfest). Die 29 Aktiven des Spielmanns- und Fanfarenzugs hatten acht Einsätze, darunter die Faschingsumzüge in Scheidegg und Weiler oder das Bezirksmusikfest in Heimenkirch. Lob zollte Reinhold Freudig auch den Aktivitäten des Fördervereins, wie etwa dem gemeinsam mit dem FC Lindenberg organisierten Sportlerball: 'Ohne den Förderverein könnte der TSZ vieles nicht leisten.'

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019