Special Hochzeit SPECIAL

Königshochzeit
Beim royalen Jawort werden dicke Tränen kullern

2Bilder

Royal-Fans aufgepasst: Nur noch einmal schlafen, dann geben sich Prinz William und seine Kate in der Westminister Abbey das Jawort.

Für die Engländer gibt es seit Wochen kaum ein anderes Thema, im gesamten Königreich gehen die William-und-Kate-Devotionalien weg wie die warmen Semmeln: das Brautpaar als Papp-Aufsteller, Geschirr, Anstecknadeln oder die Plastikvarianten von Kates Verlobungsring. Und in Kempten? Da grüßt das königliche Hochzeitspaar höchstens in den Buchläden von ein paar Biografie-Stapeln. Wer auf der Suche nach royalem Nippes ist, tut sich dagegen mehr als schwer. Das bedeutet aber wiederum nicht, dass es sie in der Allgäu-Metropole nicht gibt, die Royalisten. Wir haben mit zweien von ihnen gesprochen.

Klar. Als gebürtige Britin zählt sich Dianne Schratt schon irgendwie zu den Fans des Königshauses. Jedenfalls, so sagt die 39-Jährige, die aus dem Nordwesten Englands stammt, «bin ich stolz darauf.» Vor 14 Jahren kam Dianne Schratt aus beruflichen Gründen nach Deutschland, heute lebt sie mit Mann und Kindern in Kempten. Dass sie den morgigen Freitag, den Hochzeitstag von William und Kate, nicht «zu Hause» verbringen kann, bedauert die 39-Jährige «schon ein bisschen, denn die Stimmung in England ist jetzt bestimmt ganz nett». Das Spektakel, da ist sie sich sicher, wird sie aber auch in Kempten in vollen Zügen genießen.

Dafür, dass das auch klappt, hat Dianne Schratt mit ihrem Mann bereits Vorsorge getroffen: Da sie am Freitag arbeiten muss, wird er alles auf DVD aufnehmen. «Und übers Internet werde ich tagsüber auch schon mal ein bisschen reinspitzeln», meint Dianne Schratt. Denn bis sie das Kleid der Braut sieht, will sie nicht bis zum Abend warten. Und ansonsten? Da, findet die gebürtige Engländerin, «sind William und Kate genau das, was Großbritannien jetzt braucht». Denn sie würden fortführen, was schon Prinzessin Diana begonnen habe: den Hof quasi entstauben und nahbarer werden. Und, was für die 39-Jährige ganz wichtig ist: «Sie sind glücklich und das ist einfach schön.»

In ihrem normalen Arbeitsalltag verkauft Nina Brezina Bücher. In ihrer Freizeit ist sie durch und durch London-Fan mit einer Affinität zu den Windsors. Da versteht es sich quasi von selbst, dass die junge Frau sich bereits längst in ein Gratulationsbuch für das junge Glück aus dem Buckingham-Palast eingetragen hat.

Gefeiert wird ab 9 Uhr morgens

Mindestens zweimal im Jahr reist sie nach London, ihre ganze Wohnung ist mit Mitbringseln aus der englischen Hauptstadt dekoriert. Der ideale Ort also, um dort am Freitag eine Hochzeitsparty steigen zu lassen. «Da ich ja nicht eingeladen bin», schmunzelt die 32-Jährige, «mache ich einfach meine eigene Party.» Und die soll es - schließlich hat sich Nina Brezina extra freigenommen - in sich haben. Mit zehn bis 15 Leuten wird gefeiert.

Und zwar ganz standesgemäß: «Wir tragen alle Kleidung, mit der wir auch zu der Hochzeit hätten gehen können», sagt Nina Brezina. Sie selbst hat sich dafür ein Kleid einer englischen Designerin gegönnt. Gefeiert wird - pünktlich zum Start der Fernsehübertragung - ab 9 Uhr morgens. Und zwar mit Prosecco, Cupcakes (kleine Törtchen) und dem klassisch-englischen Fünf-Uhr-Tee samt Scones (englisches Teegebäck).

Wie Dianne Schratt auch, interessiert Nina Brezina an der royalen Hochzeit vor allem Eines: wie Kate Middleton in ihrem Brautkleid aussehen wird. «Und natürlich das Jawort», sagt die 32-Jährige. Wenngleich sie eine Sache nicht ausschließen kann: dass dicke Tränen kullern, wenn Kate und William sich ihr «Yes, I will» zuhauchen.

 

 

 

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen