Durach
Beim irischen Stepptanz glühen nicht nur die Sohlen

l twß, ros l Am Wochenende wird die knapp 6600-Einwohner-Gemeinde Durach zu Klein-Dublin. Nein, es steht keine Neueröffnung eines irischen Pubs auf dem Programm, sondern die deutschen Meisterschaften im Irish Dance.

Die Bühnenshows «Riverdance» und «Lord of the Dance» haben den traditionellen irischen Volkstanz einem Millionenpublikum vorgeführt. Mit heißen Sohlen haben sich vor allem die Formationstänzer in die Herzen der Fans getanzt. Der steigenden Popularität hat nun auch der Verband der Irish Dance-Schulen in Deutschland Rechnung getragen: er richtet seit 2003 deutsche Meisterschaften aus.

Doch auf was kommt es an beim Irish Dance? Wer am Wochenende in Durach vorbeischauen möchte, sollte die wichtigsten Regeln kennen.

Wer tanzt? 134 Tänzer aus 15 deutschen Tanzschulen, Vereinen und unabhängigen Tanzgruppen kommen nach Durach. Sie ahmen allerdings nicht nur die Riverdance-Darbietungen nach, sondern treten hauptsächlich in Einzelwettbewerben an.

Welche Klassen gibt es? Jetzt wirds für die Zuschauer besonders schwierig, denn es werden sage und schreibe 83 Meistertitel vergeben - 67 bei den Solo- und 16 bei den Team-Wettbewerben. Warum so viele? Weil zunächst grob in Hartsohlen- und Weichsohlentänzer unterschieden wird. Darunter gibt es eine weitere Klasseneinteilung: Solo (Einzeltanz), Duo (zwei Tänzer), Gruppe (3 bis 7 Tänzer) und Formation (bis 24 Tänzer). Und in jeder dieser Startkategorien gibt es noch vier Leistungs- und sechs Altersklassen. Die jüngste Teilnehmerin ist fünf Jahre alt, die älteste 50.

Die Wertungskriterien Maximal kann ein Tänzer oder eine Tanzgruppe von den insgesamt fünf Wertungsrichtern (drei aus Deutschland, zwei aus Irland) 100 Punkte bekommen. Maximal 25 gibt es in den folgenden vier Bewertungskriterien: » Zeit und rhythmische Präzision » Körperhaltung und Ausdruck » tänzerische Ausführung » Gesamteindruck

Je nach Leistungsklasse ist übrigens auch geregelt, wie schnell die Musik sein muss - und wie lange getanzt wird. Für einen vierminütigen Formationstanz jedenfalls ist jede Menge Kraft und Kondition gefragt.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019