Bei Hoher Brücke Bogen zu Neubau geschlagen

Blaichach | pts | Auch wenn es sich bei der 'Hohen Brücke' im Gunzesrieder Tal um die vermutlich älteste Stahlbetonbrücke Deutschlands handelt (wir berichteten), schwelgt der Gemeinderat Blaichach nicht in Nostalgie. Der aus dem Jahr 1901 stammende Übergang über die Gunzesrieder Ach soll trotz seiner Einzigartigkeit einem tragfähigeren Neubau weichen. Wie schon in einer Bürgerversammlung für den Ortsteil Gunzesried, wo die Anwesenden klar auf einen Ersatz abzielten, setzt auch das Kommunalparlament geschlossen auf einen Neubau. Nun soll genau untersucht werden, ob die Kommune tatsächlich mit geschätzten Kosten von 1,5 Millionen Euro zu rechnen hat.

Das historisch bedeutsame, aber ziemlich ramponierte Bauwerk zwischen Gunzesried und Gunzesried-Säge ist zwar nach einer Sanierung in den 60er-Jahren von neueren Betonstützen ummantelt, in seinem Kern aber vollständig erhalten. Brückenbau-Fachmann Gerhard Pahl legte den Gemeinderäten dar, dass eine erneute Sanierung bei Kosten von rund 400 000 Euro möglich wäre. Allerdings würde der runderneuerte Übergang lediglich einer Belastung von 24 Tonnen standhalten. Noch schwerere Fahrzeuge dürften nur nach Einzelfall-Genehmigung hinüber. Außerdem muss man sich während der Reparatur auf eine viermonatige Brückensperrung des einziges Zugangs ins hintere Tal einstellen.

800 000 Euro Kosten

Bei einem Neubau hat die Gemeinde dank Staatszuschüssen mit Kosten von rund 800 000 Euro zu rechnen. Man würde dann aber eine uneingeschränkt belastbare Brücke besitzen, die auch Holz- und Kiestransporter gut verkraftet.

'Der Ersatzbau ist sicherer für die Zukunft', meinte CSU-Rat Ottmar Käser. FW-Kollege Dieter Lochbihler konnte ebenfalls keine Alternative erkennen. So rief Bürgermeister Otto Steiger zur Abstimmung. Nachdem der Ersatz des Industriedenkmals bevorzugt wird, hat der Planer nun den Auftrag, sich auf den Neubau zu konzentrieren.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019