Bei Flik-Flak und Salto die Jugend geehrt

Von Iris Voracek Kempten Neue Örtlichkeit - festlicher Rahmen wie eh und je: In der Dreifach-Sporthalle an der Westendstraße ehrte die Stadt Kempten seine Nachwuchssportler. Der 15-jährige Ken Gibson (1. Squash Club Kempten) wurde als Team-Europameister und deutscher Meister zum Jugendsportler des Jahres gekürt. Für das sportlich hochwertige, abwechslungsreiche Rahmen-Programm sorgten die Turngruppen des TV Jahn Kempten vor vielen Zuschauern.

Durch den 'Umzug' der Ehrung von der Realschule an der Salzstraße in die Dreifach-Sporthalle wolle man 'nicht nur Bewährtes erhalten, sondern auch Neues gestalten', so Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer. Es sei angedacht, 'in jedem Jahr einem anderen Verein die Möglichkeit zu geben, sich sportlich vorzustellen', verriet der Sportbeauftragte der Stadt Kempten, Manfred Eiermann.

Wert der Vereinsarbeit

Neben den rein sportlichen Leistungen der Kinder und Jugendlichen hob Netzer den Wert der Vereinsarbeit hervor: 'Es wird den Jugendlichen Selbstbewusstsein und das Vertrauen auf die eigene Stärke vermittelt.' Integration mit ausländischen Mitbürgern werde im Sportverein ebenso vorgelebt, wie sich im Team unterzuordnen, so das Stadtoberhaupt.

Jedem der über 100 Nachwuchs-Sportler, die für eine Einladung zur Ehrung mindestens einen schwäbischen Titel vorweisen müssen, gratulierte Netzer persönlich, nachdem Kemptens Sportamtsleiter Benno Glas feierlich den Namen aufgerufen hatte.

Dazwischen wirbelten die Turner des TV Jahn Kempten über den Kasten oder zeigten Übungen an den Geräten. Einen Einblick in die Vielfalt eines der Steckenpferde des Vereins, dem Turngruppen-Wettstreit, boten nicht nur Boden-Elemente wie Flik-Flak oder Salto - auch ein Tanz der jüngeren Mädchen wurde mit viel Beifall honoriert.

Im Scheinwerferlicht und unter dem Klatschen des Publikums schritten die Kinder und Jugendlichen - der Jüngste war gerade mal acht Jahre alt - die Treppen zur Halle hinunter. Einer von ihnen durfte sich gleich zweimal feiern lassen: Der Jugendsportler des Jahres, Ken Gibson, nahm von Oliver Ahegger als Vertreter des Stadtverbands der Sportvereine zufrieden lächelnd die größte Auszeichnung der Veranstaltung entgegen. Erhalten blieb den Organisatoren die fetzig-junge musikalische Umrahmung der Veranstaltung durch die Gruppe der Realschule an der Salzstraße, den 'Saltstreet-Boys'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen