Sturmwetter im Allgäu
Special Sturmwetter im Allgäu SPECIAL

Sturm
Bedauerlicher Unfall bei Käsefest in Lindenberg

Die Stadt spricht von einem «bedauerlichen Unfall». Beim Einsturz des großen Schirmes über dem Stadtplatz am Freitagabend ist eine Frau von einer Stange getroffen aber offenbar nicht schwer verletzt worden. «Das Wichtigste ist, dass nicht noch mehr passiert ist», sagt Hauptamtsleiter Roland Kappel. Es war der erste Zwischenfall mit dem Schirm, den die Stadt seit Jahren nutzt.

Das Unglück hatte sich am Freitag Abend ereignet. Die Frau befand sich am Rand des Festgeländes, als eine starke Windböe drei schwere Betongewichte mit Eisenstangen umwarf, an denen der große Schirm abgespannt war. Eine Stange traf die Frau am Rücken.

Als << sehr schmerzhaft, aber nicht schwerwiegend verletzt >>, beschreibt Hauptamtsleiter Roland Kappel die Folgen für die Festbesucherin. Die Stadt hatte noch am Freitagabend Kontakt mit dem Mann der Geschädigten aufgenommen. << Wir sind heilfroh, dass nichts Schlimmeres passiert ist >>, sagt Roland Kappel.

Kurz vor dem Unglück waren auch noch Festbesucher auf den Betongewichten gesessen. Mitarbeiter des Bauhofes hatten angesichts des Sturmes gerade begonnen, den Schirm zusammenzuklappen.

Der betreffende Schirm stammt von einer Verleihfirma im Kleinwalsertal. Die Stadt nutzt ihn seit Jahren für Hut-Tag und Käsefest. Er ist gleichermaßen als Sonnen- und Regenschutz gedacht. Im Einsatz ist er auch in << vielen anderen Allgäuer Städten >>, sagt Hauptamtsleiter Kappel. So hätte er am Sonntag in Immenstadt aufgespannt werden sollen.

Er wurde aber bei dem Starkwind am Freitagabend erheblich beschädigt. Bislang hat es nach den Erkenntnissen der Stadt nirgendwo Zwischenfälle mit dem Schirm gegeben.

<< Fliegende bauliche Anlage >>

Rechtlich gilt er als << fliegende bauliche Anlage >>. Weil er aus dem Kleinwalsertal kommt, erfüllt er alle damit verbundenen Auflagen in Österreich, aber offenbar nicht in Deutschland. Die Stadt sei seit Jahren auf der Suche nach einem Anbieter, dessen Schirm auch alle in Deutschland geforderten Vorgaben erfüllt, << bisher aber nicht fündig geworden >> (Kappel).

Ein Problem sei am Freitagabend freilich nicht die Konstruktion des Schirms gewesen, sondern die extrem heftige Windböe. Aufgebaut und abgespannt worden sei der Schirm am Freitag wie es der Verleiher vorgibt und die Stadt in den Vorjahren getan habe.

Für Unfälle hat die Stadt Lindenberg im übrigen als Veranstalter eine Haftpflichtversicherung. Offen ist, ob sie in diesem Fall einspringen muss.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen