Wegen Coronavirus
Bayerisches Rotes Kreuz ruft Alarmstufe 1 von 3 in Bayern aus

Symbolbild.

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat die "Alarmstufe 1" für alle Einheiten des Katastrophenschutzes der Bayerischen Hilfsorganisationen ausgerufen. Dazu gehören der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), das Bayerische Rote Kreuz, Die Johanniter sowie die Malteser.

Hintergrund sei die "derzeit nicht absehbare Lageentwicklung rund um das Coronavirus", teilte der Verband mit. Ein weiterer Grund sei die fortschreitende Knappheit von persönlicher Schutzausrüstung wie zum Beispiel Schutzmasken, Schutzkitteln und Desinfektionsmittel.

"Der Eigenschutz unserer ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitenden hat höchste Priorität", erklärte BRK-Präsident Theo Zellner in einer Mitteilung. Die Schutzausrüstung sei Voraussetzung dafür, dass die Sanitäter in den Einsatz gehen können. Laut BRK sind die Hilfsorganisationen seit Wochen in Kontakt mit Lieferanten aus Deutschland, der EU oder darüberhinaus. "Der Markt ist wie leergefegt", so der Landesgeschäftsführer Leonhard Stärk.

Der Krisenstab des BRK ist bereits seit Donnerstag, 27. Februar, aktiviert. Dieser wurde am Dienstag, 3. März, um die Arbeitsgemeinschaft Bevölkerungsschutz erweitert. Aktuell sei "kein erhöhtes Einsatzaufkommen aufgrund des Coronavirus zu verzeichnen", heißt es in der Mitteilung weiter.

Was bedeuten die Alarmstufen?

Insgesamt gibt es drei Alarmstufen, wovon "Alarmstufe 1" die niedrigste ist. Hier wird die Alarmsicherheit einzelner Einheiten, das Material und die Erreichbarkeiten überprüft. Dadurch soll sichergestellt werden, dass "im Falle einer Alarmstufenerhöhung alle Erreichbarkeiten und Kommunikationswege sichergestellt sind", so das BRK.

Bei "Alarmstufe 2" würden Einheiten bei Großschadensfällen oder im Katastrophenfall in einen Voralarm versetzt werden. Die Einsatzkräfte begeben sich in dieser Alarmstufe aktiv auf die Rettungswache oder zum jeweiligen Kreisverband. Fahrzeuge würden aber noch nicht besetzt, heißt es in der Mitteilung. Einem tatsächlichen Alarm und die Besetzung der Einsatzfahrzeuge entspricht dann "Alarmstufe 3".

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen