Wahlen
Bayerischer Bauernverband: Hochwasserschutz nicht zum Walhlkampfthema machen

Das jüngste Hochwasser ist zwar im Allgäu vergleichsweise glimpflich verlaufen, aber Alfred Enderle vom Bayerischen Bauernverband Schwaben sieht eine neue Gefahr: Nämlich, dass der Hochwasserschutz und die finanzielle Soforthilfe danach zum Wahlkampfthema werden könnte. Laut Enderle sollten sich endlich alle Beteiligten zusammensetzen und eine vernünftige Regelung finden. Da dürfe aber kein ideologischer Grabenkrieg stattfinden, sondern da müssten sich vor allem die Grundeigentümer, die hauptsächlich im Allgäu nun mal die Landwirte sind, an einen Tisch setzen.

Es gehe darum, den betroffenen Menschen die Unsicherheit über die finanzielle Entschädigung nach dem Hochwasser zu nehmen. Schließlich stellten die Landwirte mehrere Hektar Land zum gezielten Fluten zur Verfügung, um die Allgemeinheit flussabwärts vor dem Hochwasser zu schützen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen