Sonthofen
Bayerische Staatsforst will mit Kommunen bei neuen Standorten für Windkraftanlagen kooperieren

Der Bayerische Staatsforst will in der Diskussion um mögliche neue Standorte für Windkraftanlagen im Allgäu die Kommunalpolitik vor Ort annehmen. Wenn eine Gemeinde sagt, sie will das haben, stehen wir ihr nicht im Weg. Für uns ist deren Haltung ausschlaggebend, sagt Helmut Weixler, stellvertretender Leiter des Forstbetriebs Sonthofen.

Der Regionale Planungsverband Allgäu sucht derzeit aktiv Flächen für neue Windräder. Interessant sei ein Grundstück bei Knottenried das den Staatsforsten gehört.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen