Kritik
Bauinnung Kempten klagt über unlauteren Wettbewerb

  • Foto: Martina Diemand

'Sozialkassen um 450.000 Euro geprellt' titelte kürzlich in der Allgäuer Zeitung. Dabei ging es um einen Bauunternehmer, der Mitarbeiter als Scheinselbstständige beschäftigte und sich damit die Beiträge für die Sozialkasse und die Berufsgenossenschaft sparte.

'Das ist kein Einzelfall', schimpft Gabriel Lerchenmüller, Obermeister der Bauinnung Kempten: 'Das nimmt sogar immer mehr zu.' Und dabei gehe es nicht nur um die Sozialkassen. 'Das ist unlauterer Wettbewerb und wirkt sich auch bei der Auftragsvergabe aus.' Bauunternehmer könnten mit Scheinselbstständigen und anderen Tricks günstiger kalkulieren und ihre Angebote drücken, wenn sie sich um Aufträge bemühten.

Mehr über den Wettbewerb in der Baubranche lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 22.09.2014 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen