Weiler-Simmerberg
Baugebiete bleiben weiter Einheimischen vorbehalten

Es bleibt dabei: Wer einen Bauplatz in der Gemeinde Weiler-Simmerberg (Westallgäu) erwerben möchte, muss seit mindestens fünf Jahren seinen Hauptwohnsitz oder seit mindestens drei Jahren seinen Vollzeitarbeitsplatz am Ort haben. Der Gemeinderat hat den Vorschlag der Verwaltung abgelehnt, die 2005 letztmals geänderten Vergaberichtlinien zu lockern und die Baugebiete generell auch für Menschen aus der unmittelbaren Region zu öffnen.

Die Räte mahnten nicht nur einen sparsamen Landschaftsverbrauch an, sondern sehen die Gemeinde in der Pflicht, auch späteren Generationen des Marktes genügend Bauland zu günstigen Preisen zur Verfügung stellen zu können. Der Quadratmeter inklusive Erschließung kostet derzeit 115 Euro, dürfte aber demnächst teurer werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen