Hergatz / Westallgäu
Bauern betreiben Imagepflege

Die Westallgäuer Bauern machen Werbung in eigener Sache. Seit drei Wochen verkünden große Plakate auf den Rückwänden von vier Ladewagen die Botschaft: «Unsere Bauern machen Bayern schön.» Diese Nachricht prangt auf einem herrlichen Landschaftsfoto, das eine frisch gemähte Wiese, einen Traktor und ein schönes Bergpanorama zeigt. Die Idee für diese Imagekampagne hatte Toni Eller, Vorsitzender der Grastrocknungsgenossenschaft Hergatz. Für die Umsetzung hat er sich den Bauernverband ins Boot geholt.

Drei der vier Fahrzeuge gehören der Grastrocknungsgenossenschaft. Sie legen im Jahr fast 50000 Kilometer in einem Umkreis von rund 30 Kilometer rund um Hergatz zurück, sind also im ganzen Landkreis präsent. Das vierte 1,20 mal 2 Meter große Bild ist an einem Ladewagen von Elmar Karg, stellvertretender Kreisbauernobmann, angebracht. Von Karg stammt der Slogan «Unsere Bauern machen Bayern schön».

Ladewagen als mobile Werbeträger zu verwenden, ist keine ganz neue Sache. Schon 1997 hat auf diese Weise die Musikkapelle Heimenkirch auf ihr Musikfest aufmerksam gemacht. Seither gibt es bei der Futtertrocknung in Hergatz immer wieder Anfragen zwecks Vermietung dieser Werbeflächen.

Vorsitzender Toni Eller wollte diese aber landwirtschaftlichen Anliegen vorbehalten. Wie Karg ist er der Meinung, eine «positive Imagepflege» tue dem landwirtschaftlichen Berufsstand gut. «Wir möchten eine etwas andere Öffentlichkeitsarbeit machen», sagt der Milchbauer Elmar Karg. Sein Wunsch: Dass sich die Menschen der heimischen Landwirtschaft verbunden fühlen und auch ein bisschen stolz sind auf deren Erzeugnisse und die von Bauern gepflegte Kulturlandschaft. Nebenbei erhofft er sich größere Akzeptanz für Arbeitsabläufe und Begleiterscheinungen, die bei manchen Bürgern weniger gern gesehen werden. Die Ausbringung von Gülle etwa oder Feldarbeit mit lautem Gerät zu später Stunde.

1200 Euro haben Futtertrock-ungsgenossenschaft und Bauernverband gemeinsam für die vier Werbetafeln ausgegeben. Das Bild stammt von Thomas Gretler. Der Weilerer Fotograf hat es von Böserscheidegg aus in Richtung Vorarlberg aufgenommen. Die Schrift ist mit fluoreszierender Farbe gedruckt, damit sie im Dunkeln reflektiert. Bewusst wurde auf ein Logo verzichtet.

Elmar Karg und Toni Eller können sich gut vorstellen, die Aktion noch auszuweiten. So könnten die ansprechenden Werbebilder auch an Heustadeln angebracht werden. Eller denkt mittelfristig außerdem an eine Serie, die mit weiteren Bildern andere Aspekte der Landwirtschaft beleuchtet. Den Slogan geben die Westallgäuer gerne an Berufskollegen in ganz Bayern weiter. Sie sollen mit Bildern ihrer Gegend für die Landwirtschaft werben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen