Bauen und dennoch Schuldenberg abtragen

Sonthofen/Oberallgäu | uw | Bauen und dennoch Schulden senken - auf die Formel lässt sich der Etat-Entwurf des Landkreises bringen, den morgen, Donnerstag, der Kreisausschuss berät. Was die Gemeinden und damit die Bürger besonders betrifft, ist die Kreisumlage. Insgesamt 48,65 Millionen Euro sollen die Kommunen an den Landkreis abführen. Dieses Geld fehlt vor Ort, aber der Landkreis erfüllt damit wichtige überörtlichen Aufgaben. Dazu zählen Straßen-/Radwegebau sowie die soziale Sicherung.

Den Hebesatz senken

Konkret schlagen Landrat Gebhard Kaiser und seine Verwaltung vor, den Hebesatz der Kreisumlage um 1,5 auf 49 Prozentpunkte zu senken. Damit hätte der Kreis trotz geringerem Hebesatz knapp 2,2 Millionen Euro mehr in der Kasse. Das liegt daran, dass auch die Umlagekraft der Gemeinden gestiegen ist (siehe Wortweiser).

Weit wichtiger ist dem Landrat freilich der Hinweis, was mit dem Geld geschieht. Heuer seien Investitionen von knapp 12 Millionen Euro geplant. Und Kaiser will nicht nur weiter investieren (etwa in die Landratsamt-Erweiterung), sondern zugleich kontinuierlich den Schuldenberg abbauen. Heuer um knapp eine Millionen Euro.

Runter auf 40 Millionen Euro

Sein Ziel für die nächsten Jahre: mindestens runter auf 40 Millionen Euro. Mit Blick auf den Schuldenberg von gut 46 Millionen Euro merkt Kaiser auch an, was der Landkreis in der Vergangenheit an Gegenwerten geschaffen habe: Von 1998 bis 2007 wurden über 117 Millionen Euro investiert - vor allem in Straßen, Schulen, Krankenhäuser und den Hochwasser-Schutz.

Kreiskämmerer Reinhard Reitzner verweist beim Etat-Entwurf unter anderem auf die Schülerzahlen, die an den weiterführenden Schulen erneut anstiegen. In Folge kletterten auch Gastschulbeiträge und Kosten für die Schülerbeförderung.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019