Comedy
Bauchredner Sebastian Reich und seine Amanda bringen 560 Zuschauer in der Kultbox zum Lachen

19Bilder

Sicher, das Glück fällt einem zumeist überraschend, einfach so in den Schoß. Dass das Glück jedoch auch planbar ist, beweist der Bauchredner Sebastian Reich mit seiner vorwitzigen Handpuppe, der Nilpferddame Amanda, in seinem dritten Soloprogramm 'Glückskeks' auf professionelle Art und Weise.

Geht man zumindest davon aus, dass Glück auch ein herzhaftes Lachen sein kann. Denn lauthals lachen müssen die 560 Zuschauer des generationenübergreifenden Publikums in der ausverkauften Kultbox von Beginn an.

Während sich noch ein paar Kinderköpfe neugierig nach vorne recken, um herauszufinden, wie der Mann dort vorne das renitente Plüschtier zum Sprechen bringt, hat der Rest im Saal bereits längst vergessen, dass in der Nilpferdpuppe eine menschliche Hand steckt. Herrlich zänkisch und vorlaut geht es dabei auf der Bühne zu. Und Amanda verlangt so einiges von ihrem Schöpfer ab.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 17.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Florian Herb aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019