Weiler
Barocke Fröhlichkeit

Trotz des großen Angebotes an musikalischen Veranstaltungen hat sich eine ansehnliche Gruppe von treuen Musikfreunden in der Sebastianskapelle eingefunden, um der Abendmusik, die von Lehrkräften der Sing- und Musikschule Westallgäu gestaltet wurde, zu lauschen.

Es war eine entspannende und gleichzeitig beschwingte Musik, die barocke Fröhlichkeit in das kleine Gotteshaus brachte. Mit Anita Huber, Violine, Christiane Schulze-Velmede, Block- und Querflöte, Georg Schweinberger, Blockflöte und Oboe, und Erika Main, Continuo, musizierte ein kleines Kammerorchester, das für vollen Raumklang sorgte. Für die verhinderte Elisabeth Zechner, Violoncello, sprang ganz kurzfristig Reinhard Hettisch ein. Obwohl kein Musikprofi, meisterte Hettisch seinen Part im Zusammenspiel perfekt.

Ganz deutlich wurde dies beim Duo für Violine und Violoncello, op. 13 F-Dur von Jean Baptiste Bréval, in dem Anita Huber und Reinhard Hettisch den fließenden Wechsel der Instrumente in der Melodienführung in Harmonie umsetzten. Bei der Sonate Nr.

3, F-Dur von William Corbett schienen die Blockflöten von Christiane Schulze-Velmede und Georg Schweinberger miteinander zu wetteifern im Tanz auf dem dunklen Klangteppich von Violoncello und Continuo.

Dass Johann Sebastian Bach auch für klangvolle Hausmusik steht, bewiesen Christiane Schulze-Velmede, Querflöte, und Sarah Cocco, Harfe. Die warmen Harfenklänge und die hellen Flötentöne verwoben sich zu einem schönen Melodiengeflecht. Ihr Können bewies die Harfenistin auch bei ihrem Solo mit der Fantasie c-Moll op. 5 von Louis Spohr. Sie setzte mit diesem aus der frühen Romantik stammenden Stück einen Farbtupfer im ansonsten reinen Barockkonzert.

Die Triosonate a-Moll von Georg Philipp Telemann konnte man sich gut als Musik an höfischen Tafeln vorstellen. Hierbei setzten Georg Schweinberger, Oboe, und Christiane Schulze-Velmede, Querflöte, kleine Glanzpunkte, die teilweise in den obersten Tönen fast blendeten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen