Interview
Bald zu Gast in Kempten: Kabarettist und Pianist Bodo Wartke im Interview

  • Foto: imago stock&people
  • hochgeladen von Susi Weber

Vom Klavier aus satirische Spitzen abschießen: Damit hat sich Bodo Wartke, 38, einen Namen gemacht. Am 14. April kommt er zu einem Auftritt nach Kempten. Im Interview mit unserer Zeitung erzählt der Berliner, wie er beim nervenden Abwasch sein erstes Musikkabarett-Stück geschrieben hat.

Herr Wartke, Ihre Themen sind aus dem Alltag gegriffen oder zeigen Menschen, die sympathisch scheitern. Interessieren Sie auch politische Themen, oder vergeht Ihnen da der Humor?

Wartke: Mir geht es nicht um tagesaktuelles Kabarett, sondern um gesellschaftliche Zustände, die ich für kritikwürdig halte. Ich bin schon politisch, aber eher um die Ecke gedacht. Meine Kritik kommt subtiler daher. Ich zeige nicht direkt mit dem Finger auf jemanden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 16.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Harald Holstein aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019