Bahn: Mehr und schnellere Verbindungen

Kempten/Augsburg | az | Verbesserungen im Bayern-Takt verspricht die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Nahverkehr im Auftrag des Freistaats Bayern plant, bestellt und überwacht.

lAm 9. Dezember dieses Jahres wird der neue Alex von München ins Allgäu starten. Dafür werde auch ein optimierter Fahrplan eingeführt, so die BEG. Wesentliche Neuerung ist, dass die meisten Alex-Züge, die nach Oberstdorf fahren, künftig zusätzlich einen Zugteil von und nach Lindau erhalten, der in Immenstadt an- bzw. abgehängt wird. Damit erhalten Lindau und das Westallgäu wieder zweistündlich umsteigefreie Direktverbindungen nach München.

lRichtung Augsburg kann in Buchloe in die schnellen RegionalExpress-Züge aus Bad Wörishofen umgestiegen werden.

lDank der leistungsfähigen Alex-Lokomotiven kann die Fahrzeit zwischen München und Oberstdorf bzw. Lindau um bis zu 10 Minuten verkürzt werden. Dadurch werden zum Teil neue Anschlüsse in Lindau Richtung Friedrichshafen und Bregenz möglich.

lDer Fahrplan des Allgäu-Franken-Expresses von Lindau über Kempten nach Augsburg und viermal am Tag weiter nach Nürnberg hat sich bewährt und wird deshalb grundsätzlich beibehalten. Neu eingeführt wird zum Fahrplanwechsel eine Frühverbindung, die montags bis freitags kurz nach 6 Uhr in Kempten startet und mit Zwischenhalten unter anderem in Kaufbeuren und Buchloe um 8.30 Uhr in Nürnberg ist.

lAls zweite Neuerung beim Allgäu-Franken-Express werden künftig fast alle Züge einen Zugteil von und nach Oberstdorf erhalten, der in Immenstadt von dem Zug nach Lindau abgekoppelt wird. Damit entstehen neue umsteigefreie Verbindungen von Oberstdorf, Langenwang, Fischen, Altstädten, Sonthofen und Blaichach nach Augsburg und Nürnberg.

lAuf der Illertalbahn werden die zweistündlichen umsteigefreien Züge Oberstdorf - Ulm künftig vormittags bis etwa 12 Uhr ca. 15 Minuten eher in Ulm eintreffen und damit die attraktive ICE-Verbindung ab Ulm nach Stuttgart, Mannheim, Frankfurt und Berlin mit Anschluss in Mannheim zum Frankfurter Flughafen und nach Köln/Dortmund erreichen. In der Gegenrichtung wird nachmittags ab ca. 14 Uhr dieser Anschluss 2zweistündlich in der Gegenrichtung realisiert.

lSontheim und Mindelheim sowie das württembergische Allgäu werden über zum Teil neue Anschlusszüge in Memmingen von den neuen schnellen ICE-Anschlüssen in Ulm profitieren.

lSüdlich von Kempten bis Oberstdorf und Röthenbach (im Berufsverkehr bis Lindau) entsteht aus der Überlagerung der Züge aus München, Augsburg (Nürnberg) und Ulm ein 40-Minuten-Rhythmus.

lDie bisherigen Regionalbahnen zwischen Immenstadt und Oberstdorf werden damit zum Teil überflüssig und künftig im Wesentlichen nur noch im Berufs- und Schülerverkehr verkehren.

lGeplant ist ein neuer spezieller 'Radl-Zug' von München nach Lindau, der von Mai bis Oktober an allen Wochenenden und Feiertagen verkehren soll. Die Einzelheiten hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

lSchon jetzt steht fest, dass im Sommer 2008 die Strecke Buchloe - Kaufbeuren für mehrere Monate wegen Bauarbeiten nur eingleisig betrieben werden kann. Hier wird es deshalb zu erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr kommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen