Bagger untersuchen die Trasse

Marktoberdorf | af | Mit Baggern und Bohrern sind Fachleute in dieser Woche bei der Arbeit. Sie untersuchen den Untergrund der künftigen Trasse für die Fortführung der Umgehung von Marktoberdorf und Bertoldshofen. Die meisten, die wichtigsten Punkte haben sie in Augenschein genommen, bei einigen wenigen habe die Genehmigung der Grundeigentümer gefehlt. Insgesamt geht es mit den Planungen weiter voran.

Allerdings tritt das Staatliche Bauamt in Kempten auf die Euphoriebremse: 'Nur unter den allergünstigsten Voraussetzungen ist ein Baubeginn 2010 denkbar', formuliert es Thomas Schweiger, Sachgebietsleiter der technischen Verwaltung für das Ostallgäu. Eigentlich scheue er sich, konkrete Zahlen zu nennen, bekennt er. Daher spricht er lieber vom 'Planungshorizont'.

Ohne Baurecht kein Geld

Zwar ist die Maßnahme im Bedarfsplan für Bundesfernstraßen als vordringlich eingestuft, doch sei der Dreh- und Angelpunkt das anstehende Planfeststellungsverfahren. Es befinde sich in der Vorbereitung, sagt Schweiger, und sei die Grundlage für das Baurecht. Erst wenn das gegeben sei, werde auch Geld fließen. Wie lange sich das Planfeststellungsverfahren hinzieht, lasse sich sich im Voraus nie sagen. Es hänge ganz von der Zahl und dem Gewicht der Einsprüche ab. Das Verfahren könne zügig innerhalb weniger Monate verlaufen, aber genauso Jahre dauern. Schweiger: 'Wir bemühen uns um einen schnellen Baubeginn, weil die Notwendigkeit da ist.'

Eine Grundlage dazu soll das Baugrundgutachten sein. Gemeinsam mit Geologen wurden einige Stellen genauer untersucht. Je nach Untergrund musste unterschiedlich tief gebaggert werden. Dabei gehe es darum festzustellen, wie die Schichten aufgebaut sind, wie der Boden beschaffen ist, wo sich Kies befindet und wo das Grundwasser ansteht, erklärt Schweiger.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019