Betreuung
Bällebad und spielende Kinder, wo früher Möbel verkauft wurden

«Tschüss, bis nächste Woche dann» - die Tür fällt hinter Mama und Sohnemann ins Schloss. Dienstschluss in der «Wichtelburg». Yvonne Triebl wirft einen prüfenden Blick in alle Ecken, in die Spiel- und Kuschelecke mit den Bilderbüchern und Spielzeugen, auf die kleine Garderobe, die Küchenzeile, den Schlafraum mit den Gitterbetten und den Turn- und Tobebereich mit Bällebad und Sandkasten.

Erst seit wenigen Tagen ist die 27-Jährige mit «ihren» Kleinkindern ins neue Domizil in der Fürstenstraße gezogen. Yvonne Triebl ist Tagesmutter - und geht mit eigens angemieteten Räumen neue Wege in der Kemptener Kinderbetreuung.

Der Arbeitsplatz der 27-Jährigen, die Wichtelburg, ähnelt in puncto Ausstattung einem ganz normalen Kindergarten - auch die typischen kleinen Stühle und Tische für die Brotzeit gibt es. Auf 120 Quadratmetern betreut die Kemptenerin Kinder - «für mich ist das die Erfüllung eines Traums», sagt die gelernte Informatikkauffrau. Eigentlich «schon immer», fügt sie an, habe sie beruflich mit Kindern arbeiten wollen. Doch da eine Ausbildung zur Erzieherin viele Jahre gedauert hätte, überlegte sie sich einen anderen Weg. Über das Jugendamt ließ sie sich zur Tagesmutter qualifizieren und begann mit der Suche nach einem Platz für ihre Wichtelburg. In der Stiftsstadt wurde Triebl fündig. Und so spielen nun also Kinder, wo früher einmal Möbel verkauft wurden.

Offen hat die Wichtelburg von morgens um 7 bis abends um 18 Uhr, maximal fünf Kinder darf die 27-Jährige zeitgleich betreuen. Ein halbes Jahr alt ist die derzeit Jüngste in der Wichtelburg. «Bei den Eltern kommen die neuen Räume super an - und bei den Kindern natürlich auch», sagt Triebl. Wobei sie zugibt, dass ihr anfangs «doch ein bisschen mulmig war» vor dem Schritt aus dem geregelten Berufsleben in ein ganz neues Gebiet und die Selbstständigkeit. Am Ende ist die 27-Jährige mit ihren Ideen aber noch nicht: Ihr schwebt eine so genannte «Großtagespflege» vor - mit einer weiteren Tagesmutter und noch mehr Plätzen.

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen