Handwerk
Bäckerinnung: Landesversammlung tagt in Kempten

Knapp 2.000 Bäckereien gibt es derzeit in Bayern, im bayerischen und württembergischen Allgäu sind es 150. Die Struktur sei im Freistaat im Vergleich zu anderen Gegenden Deutschlands noch relativ stabil, sagte der bayerische Landesinnungsmeister Heinz Hoffmann (München) am Rande der Verbandstagung in Kempten.

Dennoch seien die Probleme der Branche unübersehbar: Konkurrenz drohe zunehmend vor allem durch den Lebensmittel-Einzelhandel, der ebenfalls Backwaren anbietet – beispielsweise an Back- und Aufwärmautomaten. Dem hält die Bäckerinnung entgegen, dass die handwerklichen Betriebe Bewahrer des „Kulturerbes Brot“ seien. Die in Deutschland einzigartige Vielfalt an Backwaren war 2014 als „Deutsche Brotkultur“ in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen worden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung vom 23.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen