Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Allgäu
B 19 neu: «Für den Süden mehr Chance als Schaden»

2Bilder

Kempten/Immenstadt/Sonthofen Wenn in einem Monat das letzte Teilstück der «B 19 neu» zwischen Kempten und Immenstadt für den Verkehr freigegeben wird, können die Menschen aus dem südlichen Oberallgäu noch schneller in die Einkaufsstadt Kempten fahren. Davor graust es bereits einem Teil der Einzelhändler im Oberland. Ganz anders dagegen die Stimmung bei den «Oberallgäu-Partnern», einem Zusammenschluss von acht Firmen und Freizeiteinrichtungen aus dem Raum Immenstadt/Sonthofen. Deren Sprecher Bori Kössel sagt: «Wir sehen in der B 19 neu mehr Chance als Schaden.»

Kössel will das Licht der Einzelhändler, Bäder und Lifte im Oberland nicht unter den Scheffel stellen. Es gibt dort zwar keinen Käufer-Magneten wie das «Forum Allgäu» in Kempten oder die lange Fußgängerzone. «Aber wir haben mit vielen inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften und den Outlet-Zentren in Immenstadt und Sonthofen verbunden mit den Freizeitmöglichkeiten ein Alleinstellungsmerkmal», betont Kössel. Das gelte es, verstärkt herauszustellen.

Eine Reihe von Aktivitäten

Seit etwa einem halben Jahr existiert die Initiative «Oberallgäu-Partner». Seither hat sie schon eine Reihe von Aktivitäten organisiert, etwa eine Gutscheinaktion während des Skiweltcups in Ofterschwang oder jetzt gerade aktuell den gemeinsamen Auftritt auf der Allgäuer Festwoche in Kempten in Halle 1 (Markthalle). Für den Sonntag vor der Eröffnung der B 19 neu planen die Oberallgäu-Partner ein Fest auf der neuen Straßentrasse.

Skifahren und Schwimmen

Und für den Winteranfang laufen die Vorbereitungen für ein «Ski and Swim» - eine Aktion der Partner Grasgehren-Lifte und Erlebnisbad Wonnemar in Sonthofen: «Am Vormittag Skier und Zubehör auf Grasgehren testen und nachmittags zur Party ins Wonnemar», umschreibt Maximilian Haag, Center-Manager und Prokurist des Wonnemar, das geplante Kombi-Angebot.

Auch Hubert Timmermann, Chef des Sonthofer Möbelhauses Lederle und einer der «Oberallgäu-Partner», sieht durch die B 19 neu die Chance, eine bisher nie dagewesene neue Werbestrategie zu fahren: «Wenn wir im südlichen Oberallgäu unsere Stärken herausstreichen, dann bringt uns die B 19 neu auch neue Kunden.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen