Feierstunde
Ausstellung über Oberin Amlie Rehm aus Steinheim

Die evangelische Kirchengemeinde in Steinheim widmet Amalie Rehm eine Ausstellung im Gemeindehaus. Die Memmingerin ging als erste Oberin in die Geschichte der Diakonissenanstalt in Neuendettelsau ein.

Pfarrer Dr. Martin Burkhardt sowie der Vorsitzende der Ivo Heinzelmann-Stiftung, Manfred Angele, wiesen bei einer Feierstunde auf die vierjährige Recherche hin, die der Ausstellung vorangegangen war.

Dabei hätten sich insbesondere Anita und Franz Klenovsky aus Steinheim sowie der Leiter des Memminger Stadtarchivs, Christoph Engelhard, 'ungeheure Mühe' gemacht.

Amalie Rehm wurde 1815 in Steinheim geboren und starb 1883 in Neuendettelsau. Ihr Vater wirkte als Pfarrer in Steinheim und später als Dekan in Memmingen.

Zusammen mit Caroline Rheineck, ebenfalls aus Memmingen, ist sie 1854 in die von Wilhelm Löhe gegründete Diakonissenanstalt in Neuendettelsau eingetreten. Von 1855 bis zu ihrem Tode war Amalie Rehm als Oberin maßgeblich an deren Aufbau und Entwicklung beteiligt.

In einem Nachruf heißt es: 'Sie diente im Verborgenen, das zeichnete sie aus im Dienst an der Menschheit.'

Straße mit ihrem Namen

Laut Stadtrat und Ortsteilreferent Gerhard Neukamm soll in einem der Steinheimer Neubaugebiete eine Straße nach Amalie Rehm benannt werden.

Die Ausstellung im Gemeindehaus ist am Sonntag, 21. Oktober, von 10.30 bis 17 Uhr für jedermann geöffnet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen