Auslastung macht Sorgen

Kempten (bec). 'Insgesamt war es eine Saison, mit der man künstlerisch zufrieden sein kann. Die Auslastung aber hätte besser sein können.' Diese Bilanz zog Hans Grob, Vorsitzender der Theatergemeinde Kempten, im Schul- und Kulturausschuss. Eine Auslastung von 76 Prozent in der Saison 2005/2006 sei nicht grandios, aber auch nicht ganz schlecht. Dass die Theatergemeinde mit 34 Aufführungen drei weniger bot als in der Saison zuvor, begründete er mit der Entwicklung des Budgets, das um 25 Prozent gekürzt worden sei. Zudem habe die Theatergemeinde mit den Aufführungen des Landestheaters Schwaben (LTS) in der Big Box große Konkurrenz gehabt. Mit einem neuen Konzept hoffe man nun, im sanierten Stadttheater wieder mehr Zuschauer anzulocken.

Dass das Budget gekürzt wurde, begründete wiederum OB Dr. Ulrich Netzer damit, dass es ja mittlerweile auch weniger Theaterringe gebe. Und er betonte auch, dass die Theatergemeinde sich die Konkurrenz durch das LTS zum Teil selbst geschaffen habe: 'Man hätte das LTS schon Jahre früher einbinden können, dann wäre erst gar keine Konkurrenzsituation entstanden.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen