Immenstadt / Kempten
Ausgesetztes Baby: Decke soll Aufschluss geben

2Bilder

Im Fall des Findelkindes von Immenstadt verfolgt die Polizei eine neue Spur. Die Decke, in die das Neugeborene eingewickelt war, soll nun Aufschlüsse über den Verbleib der Eltern geben. Wie berichtet, hatten Anfang August zwei Jugendliche das Baby in einem Gebüsch in der Nähe des Krankenhauses in Immenstadt gefunden.

Die Kriminalpolizei Kempten erhofft sich nun, dass die auffällige Decke mit Tigermuster zur Mutter führen kann. Durch die Untersuchung der Decke beim Bayerischen Landeskriminalamt konnten DNA Spuren der Mutter gesichert werden. Die Decke ist 175 auf 120 Zentimeter groß und hat eine auffällige Naht entlang des Randes. Die Beamten suchen nach Zeugen, die Hinweise auf eine entsprechende Wolldecke im Zusammenhang mit einer schwangeren Frau geben können. Möglicherweise gibt es auch einen Haushalt, in dem eine entsprechende Decke seit kurzem fehlt. Die Polizei erhofft sich außerdem, das Geschäft ausfindig zu machen, in dem diese Decke verkauft worden ist.

Das Baby, dem der vorläufige Name Clemens Müller gegeben wurde, ist nun seit etwas mehr als zwei Wochen bei einer Pflegefamilie untergebracht. Laut Gerd Banse vom zuständigen Jugendamt in Kempten ist der Kleine wohlauf und der weitere Verwaltungsapparat angelaufen. «Clemens hat jetzt sogar eine offizielle Geburtsurkunde bekommen. Das von den Ärzten vermutete Geburtsdatum wurde darin eingetragen», berichtet Banse. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse geht die Polizei davon aus, dass der Junge etwa zwei Tage vor der Aussetzung zuhause entbunden wurde.

Die Polizei schließt weiterhin nicht aus, dass die Mutter des Babys von außerorts nach Immenstadt kam. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Kempten unter Telefon 0831/ 9909-0 entgegen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen