Füssen / Wildflecken
Aus dem Einsatz in den Einsatz

Aus dem Einsatz, in den Einsatz: Im März kam das Füssener Gebirgsaufklärungsbataillon 230 aus Afghanistan zurück, ab April 2010 stehen neue Aufgaben im Ausland an. Die Zeit dazwischen nutzt das Bataillon derzeit bei der Divisionsübung «Goldener Schild», um die Führungsarbeit des Stabes zu intensivieren.

Im Gefechts-Simulationszentrum des Heeres in Wildflecken übt die 10. Panzerdivision aus Sigmaringen mit ihren unterstellten Brigaden - Panzerbrigade 12 aus Amberg und Gebirgsjägerbrigade 23 aus Bad Reichenhall, zu der auch die Gebirgsaufklärer zählen.

Die 80 Mann starke Truppe des Füssener Bataillons wird bei der Übung das neue Führungsinformationssystem des Heeres nutzen. Dies dient laut Bundeswehr dazu, möglichst schnell Aufklärungsergebnisse auswerten, bearbeiten und weiterleiten zu können.

Für Bataillonskommandeur, Oberstleutnant Ralph Mahlzahn, steht die Führungsarbeit des Stabes im Mittelpunkt der Übung. Hier biete sich die Möglichkeit, mit seinen Soldaten den Grundstein zu legen für kommende Einsätze.

Neben dem Spähwagen Fennek verfügt das Bataillon über einen speziell ausgestatteten Transportpanzer Fuchs, von dem es in Deutschland erst zwei Exemplare gibt. Der Fuchs ist mit dem neuen Führungsinformationssystem des Heeres ausgerüstet. Mit dem gebirgsspezifischen Kettenfahrzeug Hägglund haben die Gebirgsaufklärer zudem ein weiteres, auf das Einsatzgebiet abgestimmte Fahrzeug.

«In jedem Terrain einsatzbereit»

Daneben verfügt das Bataillon seit kurzem über eine Drohnenkompanie für die unbemannte Aufklärung aus der Luft (wir berichteten). Und der Hochgebirgszug ist nach wie vor unverzichtbar. «Die Gebirgsaufklärer müssen in jedem Terrain einsatzbereit sein», so Mahlzahn - 2010 wieder im Hindukusch in Afghanistan.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen