Besuch
Aus Bethlehem zum Weihnachtsmarkt in Kaufbeuren

Der Palästinenser Fadi Abou Akley verkauft am Kirchplatz in Kaufbeuren Olivenholz-Schnitzereien. Zu Hause engagiert er sich für ein friedliches Zusammenleben der Völker.

'Friedliche Weihnachten', ist derzeit vielerorts zu lesen und zu hören. Fadi Abou Akley aus Bethlehem hört diesen Wunsch mit den Ohren eines palästinensischen Christen, der seit Jahren die kriegerischen Auseinandersetzungen vor seiner Haustür mitverfolgen muss.

Für einige Tage ist der junge Mann aus dem Geburtsort Jesu zu Gast beim Kaufbeurer Stadtpfarrer Bernhard Waltner, mit dem ihn eine jahrelange Freundschaft verbindet. Beiden ist der Friede im Nahen Osten eine Herzensangelegenheit.

'In Palästina spüre man immer wieder, dass unterschiedliche Vorstellungen über den Umgang mit dem Land, ein Miteinander erschweren. Umso wichtiger sei es, dass es in der politischen Auseinandersetzung zwischen Israelis und Palästinenser 'Menschen gibt, die Brücken bauen', meint Waltner.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 11.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ