Ottobeuren
Aufatmen nach «Kampfsieg»

Entspannte Blicke und spürbare Erleichterung am Samstagabend: Spieler, Verantwortliche und Fans des Handball-Bayernligisten TSV Ottobeuren waren froh, dass der TSVO in einem typischen Kampfspiel gegen den TSV Winkelhaid knapp mit 35:33 (17:18) die Oberhand behalten hatte. Mit 14:14 Zählern steht Ottobeuren zur Saison-Halbzeit im Bayernliga-Mittelfeld.

Gastgeber TSVO war in Halbzeit eins zwar um Spielkontrolle bemüht. An der Umsetzung haperte es allerdings stellenweise recht deutlich. Ottobeuren war keine kompakte Einheit und ließ eine Reihe einfacher Gegentore zu. Winkelhaid besaß leichte Vorteile.

Es dauerte bis zur 17. Minute, ehe der TSVO in den eigenen vier Wänden erstmals in Führung gehen konnte. Mikko Koskue traf zum 11:10. Zur Pause führten die Franken aber knapp mit 18:17.

TSVO-Trainer Thomas Lang war unzufrieden und reagierte mit Umstellungen: Anstelle von Varga rückte zu Beginn der zweiten Halbzeit Stellvertreter Christoph Schwarz zwischen die Pfosten. Auch Michael Höbel, Peter Grabher und Johannes Erhart durften nun das Parkett betreten.

Achim Wittlinger schlüpft in die Führungsrolle

Achim Wittlinger schlüpfte in die ihm zugedachte Führungsrolle und machte mit drei TSVO-Treffern in Serie auf sich aufmerksam. Anschließend gab es zweimal zwei Strafminuten gegen Winkelhaid. Während der daraus resultierenden 6:4-Überzahl drehten die Ottobeurer das Spiel: Roman Polyfka traf von der Siebenmeter-Markierung zum 26:25.

«Das war der Knackpunkt im Spiel», meinte Youngster Michael Höbel nach der umkämpften Partie. Nun ließen sich die Hausherren die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Nach einer spannenden Schlussphase siegte der TSVO letztlich verdient mit 35:33.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019