Special Tänzelfest SPECIAL

Kaufbeuren
Auf Zeitreise in die Vergangenheit

In Kaufbeuren bricht wieder die fünfte Jahreszeit an, das Tänzelfest. In diesem Jahr begeht die Stadt das feierliche Jubiläum zum 500. Besuch von Kaiser Maximilian I. Auch heuer dürften alle Besucher gespannt auf den prunkvollen Einzug und Empfang des Kaisers vor dem Rathaus warten. Doch nicht nur diese Begrüßungsszene wurde neu geschrieben. Auch die Tänzelfest-Fanfare, die traditionell ausschließlich von denen, die im kaiserlichen Musikwagen mitfahren, gespielt werden darf, erschallt mit neuen Tönen.

Seit 33 Jahren komponiert Mimi Gnedel-Hahn, Tochter von Ludwig Hahn, diese Fanfare. Der Entstehungsprozess dafür ist kurios und äußerst kreativ zugleich. Dadurch wird die Stadt vermutlich zum einzigen Ort der Welt, an dem Telefonnummern, Geburtsdaten oder sonstige Ziffernfolgen unter einem dazu passenden Thema komponiert werden.

«Die Tradition habe ich von meinem Vater übernommen und seit dem Jahre 1977 fortgeführt», erzählt Mimi Gnedel-Hahn. Ludwig Hahn deutete einst Ziffern als Intervalle und entwickelte aus ihnen ein musikalisches Leitmotiv, das als harmonischer Grundbaustein für die Fanfare dient. So entsprechen beispielsweise die Zahlen 1 bis 8 einer Oktave - 1 C, 2 D, 3 E, , 8 C´.

1990 war eines der besonderen Jahre, denn die Komponistin orientierte sich nicht an der Zahl, sondern wählte das Thema «Kaufbeurer Glockenklänge». Diese Fanfare enthielt die Tonfolgen aller Kaufbeurer Kirchenglocken - von Sankt Martin bis Sankt Ulrich.

Für das Leitmotiv der Fanfare des Jahres 2009 stehen der Kaufbeurer Kunst- und Kulturpreisträgerin allerdings nur drei Töne zur Verfügung, wenn das Ursprungsjahr 1509 musikalisch ausgebeutet werden soll. Denn eine Null bleibt eine Null. Musikalisch geschulte Ohren dürften auch beim diesjährigen Tänzelfest in Kaufbeuren ihre Freude daran haben zu versuchen, die Tonfolge 1-5-0-9 aus der neuen Fanfare heraus zu hören.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen