Auf gleicher Augenhöhe mit Münchner OB

Kaufbeuren | mab | Mit 3500 Euro beteiligt sich die Stadt Kaufbeuren ab heuer jährlich an der Initiative 'Europäische Metropolregion München'. Das beschloss der Kaufbeurer Verwaltungsausschuss einstimmig. Wie berichtet, ist die Stadt der Initiative beigetreten, um sich besser zu vermarkten. Der Metropolregion gehören bislang die sechs kreisfreien Städte München, Augsburg, Ingolstadt, Landshut, Rosenheim, Kaufbeuren sowie 13 Landkreise an. Wirtschaftsreferent Siegried Knaak betonte im Ausschuss, dass sich die Stadt innerhalb der Initiative vor allem in der Arbeitsgruppe Mobilität engagiere. 'Das halten wir gerade im Hinblick auf den Ausbau der B 12 für wichtig.' Kaufbeuren hoffe auch auf Verbündete für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße, die die wichtigste Straßenverbindung zwischen der Metropolregion und dem Allgäu darstelle. Die Initiative präsentiert sich im Internet und auf Messen.

Bernhard Pohl (Freie Wähler) lobte Oberbürgermeister Stefan Bosse sowie Knaak, dafür, 'dass wir so schnell dabei waren'. Die Möglichkeit einer effektiven Vermarktung der Stadt liege ihm, Pohl, schon lange am Herzen. 'Schön, dass wir als gleichberechtigter Partner mit München im Boot sind', ergänzte Charlotte Brendel (FDP). 'Früher ging gar nichts mit dem Landkreis und nichts mit dem Bezirk. Jetzt haben wir aber den richtigen OB und schon verhandeln wir sogar auf gleicher Augenhöhe mit dem Münchner Oberbürgermeister', betonte Dritter Bürgermeister Ernst Holy (KI), ebenfalls voll des Lobes. Die 3500 Euro Jahresbeitrag berechnen sich dadurch, dass acht Cent pro Einwohner erhoben werden. Bisher war die Geschäftsführung der 'Metropolregion' unter anderem von Mitarbeitern der Stadtverwaltung München wahrgenommen worden. Durch die Beiträge, die die Kommunen leisten, sollen jetzt zweieinhalb Stellen geschaffen werden.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019