AllgäuerFestwoche
Auf der Kemptener Festwoche sind erstmals Reservierungen möglich - Heuer auch Facebook-Auftritt

Die altehrwürdige Allgäuer Festwoche ist in der Neuzeit angekommen. Eine Internet-Adresse hat die größte Verbrauchermesse der Region schon seit Jahren. Neu ist heuer zur 62. Auflage des großen Sommerfestes auch ein Auftritt im sozialen Netzwerk Facebook. Auch sonst ist Einiges neu auf der Festwoche, die von Samstag, 13. August, bis einschließlich Sonntag, 21. August, mitten in Kempten über die Bühne geht.

<< Natürlich regional ! >>: So lautet diesmal das Motto der Allgäuer Festwoche. Dieser Titel drücke aus, << dass wir uns in Kempten der ganzen Region verpflichtet fühlen >>, sagte gestern Kemptens Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer auf der Festwochen-Pressekonferenz. Ein Beleg dafür seien zwei zusätzliche Nachtbusse um 22.15 Uhr und 0.15 Uhr. Weiters Busse für auswärtige Besucher fahren wie gewohnt um 23.15 Uhr und 0.45 Uhr. Das Busticket Richtung Oberstdorf oder nach Norden bis nach Obergünzburg kostet zwei Euro, der Abendeintritt ab 18 Uhr 2,50 Euro - kombiniert also 4,50 Euro.

An Neuheiten kündigte Netzer unter anderem einen deutlich ausgeweiteten Kindergarten für jüngsten Gäste an. Der Pavillon im Stadtpark wird heuer als Cocktailbar gestaltet (bis 17 Uhr ausschließlich alkoholfreie Getränke). Die Bühne im Stadtpark ist größer dimensioniert als in den vergangenen Jahren. Dort sind der Bayerische Rundfunk, das lokale Radio RSA und TV Allgäu für das Programm zuständig.

Um die Parkplatz-Situation zu entschärfen, bietet Kempten neben den bisherigen Park+Ride-Stellplätzen beim Eisstadion und am Heussring ein zusätzliches Park+Ride an der Artillerie-Kaserne (Kaufbeurer Straße) an.

Gut angenommen wurde bereits laut Martina Dufner-Wucher, Geschäftsführerin von Kempten Tourismus- und Veranstaltungsservice, der neue Kartenvorverkauf. Seit Mai sind rund 1000 datumsbezogene Karten gebucht worden, die auch an Tagen mit starkem Publikumsandrang den Abendeintritt garantieren. Früher hatte es oft Ärger gegeben, wenn das Festwochengelände ab 18 Uhr wegen Überfüllung geschlossen wurde.

400 Aussteller

Abends also die größte Party im Allgäu - tagsüber die Wirtschaftsmesse. Rund 400 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. Dazu gibt es jede Menge Sonderschauen, wie << Komfort in besten Händen (Handwerk), << Oifach Kuhl >> (Landwirtschaft) oder << Wälder für Menschen >> (Forstwirtschaft).

Den Facebook-Auftritt der Allgäuer Festwoche finden Sie .

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen