Special Winter SPECIAL

Wetter
Auf den Bergen ist es wärmer und sonniger als in Tallagen

Extreme Wettergegensätze gibt es derzeit in den Bergen und im Alpenvorland: Oben ist es viel wärmer als unten. Zum Beispiel war es gestern morgen in Oberstdorf auf rund 800 Metern Höhe gut 13 Grad minus. Oben auf dem Nebelhorn (2.224 Meter) dagegen zeigte das Quecksilber fünf Grad über null.

Und selbst auf der knapp 3.000 Meter hohen Zugspitze war es am Morgen bereits ein Grad plus, in Kempten neun minus. Normalerweise nimmt die Temperatur pro 100 Höhenmeter (von unten nach oben) um 0,6 bis ein Grad ab. Deshalb ist es auf den Bergen auch fast immer kälter als im Tal.

Anders bei einer Inversionswetterlage, wie wir sie jetzt haben: Während in tiefen Lagen kalte und feuchte Luft mit Nebel und Hochnebel liegt - man spricht auch von regelrechten Kälteseen -, lagert darüber eine Schicht mit extrem trockener und warmer Luft.

Und ab morgen soll es ohnehin schon wieder deutlich turbulenter zugehen. Einen schweren Sturm prognostiziert Meteorologe Schug für Norddeutschland. Demgegenüber sei im Allgäu nur mit Windspitzen von 40 bis 60 Kilometern in den Tälern und 90 Stundenkilometern in den Bergen zu rechnen.

Den ganzen Bericht über die Wetterlage im Allgäu mit einer Grafik finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 04.12.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen