Allgäu
AÜW und AllgäuNetz investieren Millionen

Die Zukunft der 110-kV-Hochspannungsnetze im Allgäu ist gesichert. Wie das Allgäuer Überlandwerk, kurz AÜW, heute bekannt gibt, investiert das Werk zusammen mit AllgäuNetz insgesamt 28,5 Millionen Euro in die Erweiterung und Umstrukturierung der Hochspannungsnetze.

Die Investitionen betreffen beispielsweise die Hochspannungsnetze zwischen Rauhenzell und Sonthofen, Lechbruck und Nesselwang oder das Gebiet Kempten. Durch diese Maßnahmen will das AÜW sein Stromnetz für die Zukunft fit machen.

So sei die Versorgungssicherheit im Allgäuer Gesamtnetz höher als in anderen Gebieten Deutschlands. Wie der technische Leiter Michale Fiedeldey des AÜW berichtet, würden künftig immer mehr kleinere und größere Erzeuger ihren regenerativen Strom ins Netz einspeisen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen