Brauchtum
Auch kritische Worte bei Bauernjahrtag in Oberostendorf

2Bilder

Die Sichtweise der katholischen Kirche zum Thema Familie und Partnerschaft stand als Festvortrag im Mittelpunkt beim diesjährigen Oberostendorfer Bauernjahrtag. Referent Pfarrer Helmut Enemoser fand dabei auch kritische Worte.

Der Oberostendorfer Bauernjahrtag hat eine sehr lange Tradition. Im Jahr 1731 gründeten die dort ansässigen Bauern und Dienstboten den Verein unter dem Namen 'Löblicher Bauernverein Oberostendorf'. Die Vereinsgründung, so Anton Reisach, der heutige Vorsitzende des Bauernjahrtagsbundes Oberostendorf und Umgebung, könne man mit der Gründung einer Zunft oder Gewerkschaft gleichsetzen.

Der Bauern- und Dienstbotenstand habe dadurch an Wertschätzung gewonnen. Heute zähle der Verein 443 Mitglieder, die allerdings bei Weitem nicht alle am Fest teilnahmen. In den Statuten wurde festgelegt, dass der Jahrtag jeweils am ersten Dienstag (später: am ersten Samstag) nach Mariä Lichtmess abzuhalten sei. Nach exakt vorgegebenen Reglement zog der Verein mit Musik und Fahnenabordnungen von der Zunftherberge (Gasthaus Adler) zur Kirche, wo Pfarrer Helmut Enemoser den feierlichen Jahrtagsgottesdienst zelebrierte.

Mehr über den Vortrag erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 10.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen