Hochwassergefahr
Auch am Dienstag - Unwetterwarnung vor starkem Dauerregen

Die Ostrach bei Bad Hindelang hat die Meldestufe 1 erreicht.
2Bilder
  • Die Ostrach bei Bad Hindelang hat die Meldestufe 1 erreicht.
  • Foto: Lisa Willert
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Update, Dienstag 06:53
Auch heute warnt der DWD weiter vor starkem Dauerregen. Demnach werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet. Der Wasserpegel der Ostrach ist wieder unter die Meldestufe 1 gesunken.
Update, 19:21
Der Deutsche Wetterdienst hat für das südliche Allgäu mittlerweile die Warnstufe 3 von 4 ausgerufen und warnt weiter vor starkem Dauerregen. Die möglichen Gefahren sind laut DWD:

Infolge des Dauerregens sind unter anderem Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie Überflutungen von Straßen möglich. (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen!

Die Ostrach bei Bad Hindelang hat bereits die Meldestufe 1 erreicht und hat aktuell einen Wasserstand von 1,34 Metern anstatt rund 0,5 Metern.

Bezugsmeldung
Der Deutsche Wetterdienst warnt am Montag von 9:30 Uhr bis Dienstag 18:00 Uhr vor Dauerregen fast im gesamten Allgäu. Es werden Niederschlagsmengen zwischen 50 und 70 Liter, in Staulagen sogar bis zu 80 Liter, pro Quadratmeter erwartet. Lediglich das nördliche Unterallgäu soll verschont bleiben.

Erst am Dienstagabend soll der Regen etwas nachlassen. Ab Mittwoch wird es dann trocken und sonnig. Die Temperaturen steigen dann wieder über die 20-Grad-Marke.

Genauere Informationen zum Wetter im Allgäu finden Sie auf unserer Wetterkarte!

Die Ostrach bei Bad Hindelang hat die Meldestufe 1 erreicht.
Die Ostrach bei Bad Hindelang hat die Meldestufe 1 erreicht.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ