Forderung
Asylpolitik: Schwäbische Landräte fordern mehr Mitspracherecht

Mehr Gestaltungsfreiheit und mehr Transparenz – das fordern die schwäbischen Landräte von der Staatsregierung in Sachen Asylpolitik.

Am Dienstag haben sich die Landräte in Leipheim getroffen. Die Politiker fordern mehr Mitspracherecht bei der personellen Besetzung der Asylbehörden. Derzeit stellen Wohlstandsverbände die Sozialbetreuer und der Freistaat bezahlt sie.

Auch im Baurecht sehen die Landräte Handlungsbedarf. Sie fänden es wichtig, das Baurecht zu ändern, damit zum Beispiel alte Krankenhäuser zu Asylbewerberheimen umgebaut werden können.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019