Kempten / Vorarlberg
Arzt-Enführung: Weiterer Tatbeteiligter stellt sich Polizei

Nach der Entführung eines Allgäuer Arztes nach Frankreich hat sich ein weiterer Tatbeteilugter der Polizei in Österreich gestellt. Laut der Staatsanwaltschaft Kempten stammt der staatenlose Mann aus dem Kosovo. Der 38-Jährige, der in Vorarlberg wohne, habe seine Beteiligung an der Entführung gestanden und 'die Tatbeiträge seiner noch unbekannten Komplizen' beschrieben. Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittele nun gegen Bamberski sowie gegen 'weitere noch unbekannte Mittäter, die französischer und russischer Abstammung sein könnten'.

Laut der Staatsanwaltschaft war die Polizei im Landkreis Lindau am Samstag vor Mitternacht von Passanten zum Wohnhaus von K. gerufen worden, nachdem diese auf der Straße 'zahlreiche Gegenstände und massive Blutspuren' entdeckt hätten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen