Crescentiakloster
Armenspeisung Kaufbeuren: Generaloberin des Crescentiaklosters erklärt Ablehnung von Zuschüssen

Es war mucksmäuschenstill im großen Sitzungssaal des Rathauses, als Schwester Regina am Dienstag zu den Stadträten sprach. Die Generaloberin erläuterte, warum das Crescentiakloster auf einen jährlichen Zuschuss der Stadt für die Armenspeisung verzichtet. Wie mehrfach berichtet hatte die SPD diesen bei den Haushaltsberatungen beantragt und war damit gescheitert.

Oberbürgermeister Stefan Bosse hatte nun die Generaloberin in den Stadtrat geladen, um ihr die Möglichkeit zu geben, ihre Sicht darzulegen. Der OB sprach davon, dass nach dem ablehnenden Beschluss im Verwaltungsausschuss eine 'schwierige Situation in der Stadt' entstanden sei. 'Die Leute sind verärgert, wütend und schämen sich dafür, was hier entschieden worden ist', so Bosse.

Er sehe den 'Frieden in der Stadt durch die aktuelle Diskussion' gefährdet. Deshalb lädt Bosse am Montag zu einer Bürgerversammlung mit dem Hauptthema 'Städtische Zuschüsse für die Armenspeisung im Crescentiakloster' ein.

Mehr über die Diskussion erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 29.01.2015 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen