Ausgrabungen
Archäologen finden Grundmauern unter dem Hildegardplatz Kempten

14Bilder

Stand im Mittelalter ein Wohnturm auf dem Hildegardplatz oder hatte ein Adeliger dort seine Stadtresidenz? Die Archäologen fanden unter dem alten Straßenpflaster an der Nordostecke jetzt massive Mauern, die diese Vermutungen bestätigen. Ziemlich sicher scheint, dass in dem Gebäude ein Baderhaus eingerichtet wurde. Das Fundament hat ein Ausmaß von etwa acht mal acht Metern. Die Mauern sind 80 Zentimeter breit und gehen tief in den Lehm.

Wegen der Ausmaße tippt Grabungstechniker Ernst Sontheim auf einen mittelalterlichen Wohnturm, ähnlich wie in der Fischerstraße ('Nordsee'). Später könnte daraus ein Baderhaus entstanden sein.

Den ganzen Bericht zu den Ausgrabungen am Hildegardplatz mit weiteren Vermutungen der Archäologen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 12.04.2013 (Seite 27).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen