Kaufbeuren
Arbeitsplatz Kletterwand

Klettern ist wie ein Tanz in der Vertikalen. An Griffen und Tritten wie an einer Leiter die Wand hochzusteigen, entspäche wohl dem Langsamen Walzer. Schwierige Routen verlangen aber eher RocknRoll: Ziehen und stemmen, dynamische Bewegungen, Körperschwerpunkt in Sekundenbruchteilen verlagern, einarmige Klimmzüge und einbeinige Kniebeugen. Eben Hochleistungssport.

Max Wörner kennt den RocknRoll, seit er sieben Jahre alt ist. Der Allgäuer ist im 9. und 10. Schwierigkeitsgrad daheim. Der 20-Jährige ist Routensetzer und hilft der Alpenvereinssektion Kaufbeuren-Gablonz, einige richtig schwierige Wege an der neuen Kletteranlage im Wertachpark einzurichten. Sein Angebot: Routen, an denen sich die Klettercracks abarbeiten können.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen